BAND


«Timberline» ist eine energiegeladene Country-Rockband aus dem Bernbiet. Die sechs erfahrenen MusikerInnen spielen hauptsächlich Eigenkompositionen mit Ohrwurmcharakter. Mitreissende Rock Songs wechseln sich mit wunderschönen Country Balladen ab. Ausgewählte Coversongs ergänzen das Repertoire. «Timberline» begeistert das Publikum in Kulturlokalen wie auch an Festivals.


Am Anfang stand die Idee selbstgeschriebene Country Songs professionell aufzunehmen. Bald waren innovative, engagierte MusikerInnen gefunden. Nun wurde komponiert, getextet, geübt und eingespielt. Im März 2014 war es soweit: die Taufe der Debut Single «Weekend» konnte gefeiert werden. Unter dem Namen «Timberline» begann das schaffensfreudige Sextett ein Album mit weiteren Eigenkompositionen aufzunehmen.


Parallel zu den Aufnahmen im eigenen Studio spielte «Timberline» zahlreiche Konzerte. Im Mai 2015 feierte die Band die Taufe des ersten Albums mit elf eigenen Songs. Nach zweieinhalb Bühnenjahren blickt «Timberline» auf über fünfzig Auftritte zurück; darunter das Country Music Festival Albisgütli, das Trucker & Country Festival Interlaken und die Giverola Country Weeks in Spanien.


«Timberline» bedeutet übersetzt Baumgrenze. Der Berg Niesen, dessen Silhouette das Bandlogo ziert, wird vom Schriftzug unterteilt. Oberhalb der Baumgrenze symbolisieren Felsen die Rock Songs. Unterhalb steht das ländliche Grün für die Country Songs. In dieser musikalischen Landschaft fühlt sich «Timberline» zuhause.

Mit dem jahrelang ersparten Geburtstags- und Weihnachtsgeld konnte ich mir im Alter von 10 Jahren endlich meine lang ersehnte Stereoanlage (mit CD-Gerät und Zeitschaltuhr!) kaufen. Von dieser Stunde an schlief ich mit Musik ein und wachte mit Musik wieder auf. Bald entdeckte ich einen US-Radio-Sender, welcher sonntags stundenlang Country-Songs spielte. Ich nahm die Lieder auf einer Musik-Kassette auf und hörte sie während der ganzen Woche fast ununterbrochen an, während ich ungeduldig auf den nächsten Sonntag wartete. Kaum kannte ich die Melodie, so versuchte ich die zweite oder dritte Stimme zu singen. Seither sind Musik und Gesang aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.  
Musizieren mit Freunden ermöglicht es mir, mich aus dem alltäglichen Trott zurückzuziehen und in eine andere, faszinierende Welt abzutauchen. Ich mutiere zum Künstler und kann meine Gefühle und Einstellungen zu verschiedenen Themen des Lebens musikalisch ausdrücken und auf diese Weise verarbeiten. Musik begleitet mich mein Leben lang sei es als Zuhörer, Sänger oder Instrumentalist. Sie ist für mich das Tor zur Seele durch das ich berührt werde und gleichermassen zu berühren vermag. Country Music hat mich seit je her fasziniert, weil sie erdig, bodenständig, bescheiden und ehrlich ist. Für mich ist Country mehr als eine musikalische Stilrichtung – es ist meine Einstellung.  

Als Vierjähriger infiziert - war die Musik seit jeher ein fester Bestandteil von mir. Rhythmus und Melodie prägten meinen Weg und führten mich in die Welt des Rock. Die pure Energie und multilinguale Kommunikation der Musik fasziniert mich! Musik (handgemacht!) lebt, berührt und prägt.

Wie John Miles in "Music" 1976 schrieb: "To live without my music - would be impossible to do, in this world of troubles - my music pulls me through" - (Ohne meine Musik zu leben wäre unmöglich - durch diese Welt voller Probleme - werde ich von meiner Musik gezogen).

 

 
Mit acht Jahren durfte ich Klavierstunden nehmen; von der Frühklassik bis zur zeitgemässen Musik begeisterte mich alles. Jahrzehntelang sang ich in klassischen Konzertchören. Mit der Zeit kamen weitere Instrumente dazu: Das Piccolo, die Querflöte und natürlich die Lagerfeuergitarre. Mit Freunden und Gitarren am Lagerfeuer Songs zu singen - Freude pur! Ein halbes Leben später bat mich eine Country Band, auf ihrem Keyboard u.a. Pedal Steel zu imitieren. Der Klang überzeugte mich nicht; so begann ich, in die wirkliche Slidewelt einzusteigen: zuerst auf dem Dobro und kurz darauf mit einer Pedal Steel Guitar. Die unendlichen harmonischen Möglichkeiten, welche die 10 Saiten, 5 Kniehebel und zahlreichen Pedale der Pedal Steel Guitar eröffnen, faszinieren mich genauso wie der warme Klang des Dobros. All diese Instrumente finden ihre Erfüllung im Zusammenklang mit anderen Instrumenten: in der Band.  
Das Leben ist wie die Tonleiter. Mal geht es rauf, mal geht es runter. Das macht es aber irgendwie spannend. Stelle man sich einen Song vor, wo's weder hoch noch runter geht... Dabei Töne und Klänge auf verschiedene Weise selber produzieren zu können, ist einfach ein tolles Geschenk, das der Mensch besitzt.  

-Rhythmus und Klang prägen seit Kindesalter mein Leben. Anfänglich waren es die Blasinstrumente Klarinette und vor allem das Tenor-Saxophon, welche mir das Tor zur Welt der Musik öffneten. Der Weg zum Schlagzeuger begann in der mit Schulfreunden gegründeten Rockband und führte mich durch ein stilistisch breites und buntes Spektrum: Blas- und klassische Orchester, Funkband, diverse Ensembles und Theaterproduktionen. Meine heutige Tätigkeit als Schlagzeug-lehrer verdanke ich der anhaltend tiefen Leidenschaft sowie dem Mute zum Risiko. Musik ist universell verständlich. Grenzen kennt sie nur jene, die wir auf der Verstandesebene und somit absolut subjektiv zu setzen versuchen. Es wird immer beim Versuch bleiben, denn die Musik erklingt als "Echo der Zeit". Ihre Evolution steht nie still. Sie lebt, wie wir Menschen auch.

 

"Musik ist Leben, Leben ist Musik". (Joachim-Ernst Berendt)

 


Schweizer Country Rock Band aus dem Kanton Bern, Timberline Swiss Country Band. Finest Modern New Country Music.